Unsere neue Freiwillige aus Hamburg

 

Seit bereits drei Wochen hat das PENADER-Team Unterstützung von unserer neuen Freiwilligen aus Hamburg. Im Folgenden möchten wir euch Jojo und ihre geplanten Projekte für die nächsten zwei Monate vorstellen.

16923856_10211598055404465_380669981_n

 

Jojo ist 23 Jahre alt und hat im Herbst ihr Lehramtsstudium abgeschlossen. Außerdem trainiert sie seit vielen Jahren Kinder- und Jugendmannschaften.

 

Während ihres Aufenthalts wohnt Jojo in einem eigenen Zimmer im PENADER, wo sie die ganze Woche über die Möglichkeit hat, mit den Kindern zusammen zu essen, sich ein soziales Umfeld mit Einheimischen aufzubauen und somit unmittelbar am Dorfleben teilzunehmen.

 

Für ihre Zeit im Projekt erhofft sich Jojo vor allem, ihren Horizont durch den Einblick in die für sie neue Kultur sowie den täglichen Kontakt zu Kindern aus ganz anderen Lebensverhältnissen erweitern zu können. Im Gegenzug versucht sie durch Freude an Sport und Fremdsprachen ebenfalls, den Horizont der Kinder zu bereichern. Die ersten Kurse in Englisch, Deutsch und auf dem Sportplatz haben bereits begonnen…

 

16977095_10211598010523343_2043073288_n

16934192_10211598048764299_2005955353_n

Schon jetzt freuen wir, von Joven Esperanza, uns über Jojos Einsatz und sind gespannt, bald wieder von ihren Erfahrungen zu hören :)

Marisa aus unserem Vorstand ist Ende letzter Woche ebenfalls in Camiri gelandet. Mit im Gepäck hatte sie die Apothekenspenden, zu denen wir kürzlich aufgerufen haben. Vielen Dank an alle Spender und alle, die sich um Spenden gekümmert haben!

Marisa wird Jojo bei der Entwicklung und Durchführung von ihren eigenen Projekten unterstützen, die als Zusatzangebot für die Kinder geplant sind.

Außerdem ist es immer schön, wenn jemand aus unserem Vorstand vor Ort ist, um Arbeitsabläufe zwischen dem PENADER und Joven Esperanza zu verbessern und langfristige Ziele zu entwickeln.

Wir freuen uns schon auf Marisas frische Eindrücke aus dem PENADER, an denen sie uns bei der Mitgliederversammlung (18.03. in Hamburg) teilhaben haben lassen wird. 

P.S. Falls du nun selber Auslandserfahrungen sammeln möchtest und tolle Ideen für eine Zusammenarbeit hast, kannst du uns gerne für nähere Infos eine Mail schreiben an: info@joven-esperanza.de

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.