David

David1
Alter: 15
Geburtsort/Wohnort: Camiri
Spitzname: Chacón
Schule: 9.Klasse der Gabriel René Moreno
Hobbys: Fußball, Futsal und andere Ballspiele
Lieblingsfarbe: Blau
Lieblingstier: Papagei
Lieblingsfilm: Actionfilme
Lieblingsmusik: Reggaetón
Lieblingsbuch: Soledad (Einsamkeit) von Bartholome Mitre
Lieblingslied: Fuíste tú (Ricardo Arjona)
Haustiere: Zwei Hunde
Das Haus der Familie

Das Haus der Familie

Familien-/Wohnsituation: David hat drei ältere Schwestern und einen älteren Bruder. Seine Mutter ist schon früh verstorben und sein Vater hat die Familie nach Davids Geburt verlassen. Deshalb kümmert sich seine älteste Schwester um die Familie und hat die Rolle der Mutter übernommen. Sie hat selbst keinen Schulabschluss und verkauft auf der Straße Salteñas und Tucumanes (Teigtaschen), wobei sie ca. acht Stunden täglich arbeitet. Davids Familie besitzt ein eigenes Haus, das allerdings nicht abbezahlt ist. In dem Haus, das immerhin aus Backstein und einem Wellblechdach, sowie verglasten Fenstern besteht und 7 Zimmer besitzt, leben Davids Onkel, seine Schwester und David selbst. 

David arbeitet neben der Schule am Wochenende als Maurergehilfe mit einem anderen Jungen, der auch im PENADER ist und dem Vater des Jungen. Er arbeitet von 8-12 Uhr und dann wieder von 14-18 Uhr, also insgesamt 8 Stunden und erhält als Lohn für die 2 Tage 40 Bolivianos (ca. 4 Euro) um seine Familie finanziell zu unterstützen. Die Arbeit – so behauptet er tapfer selbst – sei nicht sehr ermüdend und ihm gefalle sie. Nach der Schule möchte er gerne Geowissenschaften (Erdölförderung) studieren, da ihn Mathematik, Physik und Chemie interessieren.

Der PENADER gefällt ihm sehr, denn hier bekommt er Hilfe bei den Hausaufgaben und ein kostenloses Mittagessen. Außerdem kann er bei Problemen immer mit einem der Erzieher reden. 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *